.
Angelwette und Statistik 1992 - 2008
.

Um uns die Wartezeit auf die Fähre zu verkürzen, fingen wir 1992 an eine Wette durchzuführen. Das fing zu Beginn sehr bescheiden an. Wir nannten es Rutenwette und schätzten wieviele Ruten wohl während des Angelurlaubs brechen würden. Das steigerte sich von Jahr zu Jahr und inzwischen ist es ein sehr umfangreiches Werk geworden. Die ersten Jahre gab es sehr heisse Diskussionen über Verfahrensweise und Durchführung der Wette. Aber das hat sich inzwischen gelegt, irgendwann war allen klar wie es abläuft und wie bewertet wird. In den Wetttopf kommen 50,- Euro, also pro Person 10-12,50 Euro, je nachdem wieviel Leute mitfahren. Mit dem Gewinn muss sich Angelzeug gekauft werden, das im nächsten Jahr präsentiert werden sollte. Einen Wanderpokal erhällt der Gewinner ebenfalls, das aber mehr als Geck denn als Anreiz. Für die dazugehörige Statistik ist Klaus der Verantwortliche. Natürlich helfen wir beim täglichen Zusammentragen der Daten. Aber das ist noch nicht alles was zur Wette dazu gehört. Neben der Schätzung der in den Tabellen enthaltenen Angaben (Menge an Fischen, Menge an Filets, schwerster Fisch, usw.) kommt noch an Wertungen hinzu wer den ersten Fisch des Tages fängt, wer den schwersten Fisch des Tages fängt und wer den schwersten Fisch des Urlaubes fängt. Dafür gibt es dann extra Punkte. Wie erwähnt gibt bei der Anreise jeder seine Tips ab. Am Ende des Urlaubes wird dann  zusammengerechnet und ausgewertet und der Sieger erhält den Wetteinsatz. Das ist dann immer ein spannender Augenblick bis das Ergebnis fest steht. Als Ergebnis unserer Datensammlung bleibt uns dann die Statistik wie unten in den Tabellen zu sehen. Zu der Statistik gehören auch noch mehrere Faktoren die hier in den Tabellen nicht aufgeführt sind. So schreiben wir uns täglich die Angelbedingungen auf. Wetter, Strömung, Fangorte, Beiszeiten, Fangtiefe, beste Pilker und Beifängerfarben und noch einige andere Dinge. Diese haben wir bisher aber noch nicht in einer Tabelle zusammengefasst. Vielleicht ist das mal eine Aufgabe fürs Rentenalter.
Zur Erklärung: Die blau eingefärbten Zahlen sind die Minimumwerte, die roten die Maximumwerte. Manche Werte sind errechnet, wie zum Beispiel das Durchschnittsgewicht der Fische. Da nehmen wir die Menge an Filets x 3 (dann haben wir die Menge an Fisch) und teilen dann durch die Anzahl an filetierbaren Fischen. Mit dem Faktor 3 rechnen wir, weil ein Drittel eines Fisches als Filet übrigbleibt, der Rest ist Abfall. Na ja, wen das interessiert kann sich die Tabellen ja mal in Ruhe anschauen.



Angeldaten:
Jahr
Menge 
Fisch in kg
Menge Filet in kg
schwerster
 Fisch in kg
längster
Fisch in cm
gebro-
chene
Ruten
neue
Rekorde
filetierb.
Fische/ Tag
filetierb.
Fische insg.
Anzahl der
Fischarten
Anzahl der Fi.
über 3 kg
Ø Gewicht der Fische
Menge an 
Filet pro Kopf
Menge an
Filet pro

Kopf und Tag
1992
77,4
25,8
2,8  Dorsch
?
0
27
 94 
?
?
?
6,45

0,92

1993
224,4
74,8
5,6  Dorsch
?
?
 6
 55
 221
 6
 4
 1,02
18,7
2,67
1994
135,9
45,3
4,2  Dorsch
?
1
 1
 24
 105
 5
 6
 1,29
11,3
1,62
1995
168,8
89,6
9,0  Dorsch
90,5
0
 4
 60
 250
 8
 5
 1,08
22,4
3,20
1996
235,2
78,4
3,4  Pollack
69
1
 2
 80
 374
 7
 2
 0,68
19,6
2,80
1997
100,5
33,5
4,5  Dorsch
77
0
 0
 18
 113
 6
 1
 0,89
8,38
1,20
1998
167,4
55,8
3,0  Dorsch
72
1
 2
 76
 252
 8
 1
 0,66
11,2
1,59
1999 381,0 127,0 7,0  Pollack 91,5 0  1  119  414  6  9  0,92 21,2 2,35
2000 115,5 38,5 6,0  Dorsch 78 1  0  18  84  6  4  1,38 9,6 1,07
2001 144,9 48,3 5,2  Lump 79 0  1  20  122  8  1  1,18 12,1 1,34
2002 240,0 80,0 4,3  Dorsch 81 0 0 108 335  6  2 0,72 16 1,78
2003 461,0 153,5 5,5  Dorsch 87 1 0 171 446 5 3 0,97 30,7 3,42
2004 367,5 122,5 5,3 Dorsch 85 0 0 81 337 5 5 1,09 30,6 3,4
2005 313,5 104,5 4,9 Leng 95 0 1 66 290 9 7 1,08 34,8 3,87
2006 220,5 73,5 3,1 Dorsch 71 0 3 35 205 10 1 1,07 24,5 2,72
2007 103,5 34,5 3,0 Dorsch ? 0 1 22 115 8 1 0,90 17,25 2,46
2008 66 22 3,0 Dorsch 71 0 0 26 83 7 1 0,79 7,1 0,88

 
 
 
Fischarten:
 
Dorsch
 Lengfisch 
Pollak
Köhler
Dornhai
Lump
Hering
Wittling
Seewolf
Heilbutt
Meerfor.
Rotbars.
Seehecht Makrele
Schellfi.
Rekord
Jahr
B/95
9,0 kg
B/05
  4,9 kg
B/99
7,0 kg
E/90
2,5 kg
KM/93
4,2 kg
B/01
5,2 kg
H/96
0,35 kg
B/98
1,0 kg
B/91
5,5 kg

B/95
0,75 kg
Ch/98
0,35 kg


KW/95
3,5 kg
1992
2,8
?
?
?
-
-
-
?
-
-
-
?


?
1993
5,6
3,7
3,0
2,25
4,2
1,8
-
-
-
-
-
-


-
1994
4,2
1,7
3,7
0,8
-
-
0,3
-
-
-
-
-


-
1995
9,0
1,3
3,0
1,2
-
-
-
0,7
-
-
0,75

0,2



3,5
1996
3,0
1,8
3,4
1,1
-
-
0,35
0,8
-
-
-
-


0,75
1997
4,5
1,0
2,0
1,15
-
-
0,3
0,3
-
-
-
-


-
1998
3,0
2,0
0,95
1,5
-
-
0,25
1,0
-
-
-
0,35


0,5
1999 5,8 1,7 7,0 1,5 - - 0,3 - - - - -

0,7
2000 6,0 2,1 2,0 1,8 - 0,6 - - - - - -

0,5
2001 2,9 2,5 2,5 1,2 - 5,2 0,28 - - - - 0,3

0,45
2002 4,3 2,3 1,3 1,8 - - - 0,4 - - - -

0,45
2003 5,5 2,1 2,0 1,9 - - - 0,45 - - - -

-
2004 5,3 2,7 1,5 1,8 - - - - - - - - - - 2,1
2005 4,6 4,9 3,4 1,4 - - 0,3 0,6 - - - 0,25 - - 0,8
2006 3,1 2,7 1,8 1,8 - 2,2 0,32 0,4 - 1,15 - - 0,8 0,4 -
2007 3,0 1,8 1,5 1,4 - - 0,25 0,2 - - - 0,15 - - -
2008 3,0 1,2 1,8 1,2 - - - 0,25 - - - 0,1 - - 1,6


Weitere Statistik:

Menge an Filet in kg gefangene Arten über 3 kg




Jahr Dorsch Leng Pollack Köhler Lump Gemischt Dorsch Leng Pollack Sonstige Kosten pro
Kopf
Anzahl
Personen
Angeltage/
Tage insg.
Zeit Ort
1992 ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? ? 4 6,5/8 02.05.-08.05. Farsund
1993 9,5 2,5 0 47,5 0,5 9,5 1 1 1 1 Hai ? 4 6,5/8 22.05.-30.05. Farsund
1994 29,5 1,5 9 3 0 4 4 - 2 - 487,- DM 4 6,5/8 01.04.-09.04. Farsund
1995 51,5 1 9,5 13 0 9 4 - - 1 Schellf 581,- DM 4 6,5/8 08.04.-16.04. Farsund
1996 4 2 19 28,5 0 5 1 - 1 - 528,- DM 4 6,5/8 30.03.-07.04. Farsund
1997 16 0,5 1 12 0 3,5 1 - - - 619,- DM 4 6,5/8 28.03.-05.04. Åvik
1998 22 1,5 0,5 28 0 3,5 1 - - - 624,- DM 5 6,5/8 10.04.-18.04. Åvik
1999
15,5
0,5
8,5
94
0
8,5
5
- 4 - 655,- DM
6
6,5/8
02.04.-10.04. Åvik
2000 17,5 7 1,5 9 0 3,5 4 - - - 860,- DM 4 8,5/10 19.04.-29.04. Åvik
2001 21,0 13,5 4 0,5 1,5 8 0 - - 1 Lump 925,- DM 4 8,5/10 07.04.-17.04. Åvik
2002 12,5 6 1 53 0 12 2 - - - 415,- € 5 9/10 27.03.-06.04. Syrdal/Åvik
2003 16 9,5 4 116,5 0 5,5 3 - - - 444,- € 5 9/10 05.04.-15.04. Syrdal/Åvik
2004 14,5 10,0 0,5 88,5 0 6,5 5 - - -

657.-

4 910 03.04. - 13.04. Avik
2005 18 12,5 14,5 52 - 7,5 5 1 1 - 530.- 3 9/10 19.03. - 29.03. Abelnes
2006 20 7,5 3,9 35 0,5 6,5 1 - - - 466,- 4 9/10 08.04. - 18.04. Risholmen
2007 12,5 2 4 12,5 - 3,5 1 - - - 697,- 2 7/8 03.04. - 11.04. Abelnes
2008 3,5 1,25 6,5 5,5 - 5,25 1 - - - 601,- 3 8/9 15.03. - 23.03. Abelnes